Entrümplungs- Aktion

Alle paar Monate solltet ihr dies immer wieder tun:
Überdenkt einige Sachen in eurem Leben!

– Sortiere in deinem Haushalt aus!
So ziemlich jeder von uns hat Dinge, die man iiiirgendwann mal gekauft hat, weil es ja so ultra- wichtig war dies besitzen zu müssen… und dann trollt es ungenutzt in einer Schublade, im Schrank oder so herum.
Gleiches gilt für Dinge die man eigentlich nicht mehr braucht, aber aufbewahrt, weil man könnte…
Nur MacGyver kann aus einem Kaugummipapier, einer Kugelschreibermine und einer Büroklammer was basteln 😀
Heb nicht jeden alten Kram auf, in der Hoffnung die Welt irgendwann damit retten zu können.
Wegwerfen, wenn es gar nichts mehr taugt. Spenden, verkaufen, tauschen- vielleicht braucht jemand anderes genau dieses Teil und du machst ihm noch eine Freude damit 🙂
white-male-2064819__340

– Gleichfalls solltest du dein Umfeld aussortieren.
Wir haben immer wieder Menschen in unserer Nähe, die uns Zeit, Energie und NERVEN kosten 😀
Ausschauen und sortieren.
Es ist natürlich in keiner zwischenmenschlichen Beziehung immer alles SUPI,- dennoch gibt es Menschen bei denen fühlen wir uns wohl, sie bringen uns zum Lachen, sie geben uns Energie und nehmen sich Zeit für uns.
Dann gibt es aber auch Menschen, die als Energievampire bezeichnet werden können.
Es dreht sich alles nur um SIE. Aus einem Gespräch gehst du frustriert, genervt, energielos hervor.
Lachen? Nein, das geht nicht weil „Dieses Wehwehchen, dass ist schief gelaufen und jenes könnte besser sein und ach ist die Welt so schlecht und hast du gehört, dass sie Cindy Maier nun mit dem Peter aus dem gelben Haus neben dem Haus das verkauft werden soll, in der Strasse um die Ecke…Ich finde das ja unerhört!“
Du weisst sicherlich was ich meine 🙂
Sortiere solche Menschen aus!
Kannst du sie nicht ganz aus deinem Leben entfernen, dann halte den Kontakt so gering wie nur eben notwendig!
Mehr über Energievampire erfährst du hier Vampire- Und es gibt sie doch!

– Last but not least, wie es so schön heisst:
Sortiere auch dein Innerstes aus!
Nimm dir einen ruhigen Moment, kehre in dich und überdenk dich selbst!
Gibt es Dinge an dir die dich stören?
Das können negative Glaubenssätze sein, die sich irgendwann in dir gefestigt haben.
„Du bist nicht gut genug, weil…“ solche Dinger… jeder von uns trägt sie in sich 🙂
Du bist damit nicht alleine!
Die komplette Gesellschaft ist darauf ausgelegt dich von Anfang an in deiner Kindheit „klein zu machen“.
Sie kann nichts dafür- sie hat es auch nicht besser gelernt!
Sehr toll erklärt Robert Betz dies in seinem Vortrag „Raus aus den alten Schuhen!“ Ich bin immer wieder begeistert von dem Vortrag und hab ihn schon mehrfach gesehen.
Er zeigt deutlich auf, in welchen Mustern wir verstrickt sind und warum diese Muster in der Familie und der Gesellschaft noch immer bestand haben, auch wenn wir nicht mehr in elterlicher Betreuung leben.
Egal, ob du gerade 20 bist und von zu Hause ausgezogen oder aber schon seit 30 Jahren deinen Haushalt als eigen bezeichnen kannst- wir alle sind mit unseren Eltern, der Gesellschaft in der wir gross geworden sind so sehr verstrickt… und es fällt uns gar nicht auf.
Schau dir den Vortrag an!
Noch ausführlicher wird es in seinem Buch „Raus aus den alten Schuhen!“

Das Buch ist wirklich toll und ich denke, da wird sich jeder von euch ein Stück weit wiedererkennen.
Ich für meinen Teil hatte viele „JAAAAAAA, genau so!“- Momente 😀

All diese alten Glaubenssätze lassen sich auch in neue positive umwandeln.
Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die bekannteste ist wahrscheinlich Meditation- auch wenn es hier eine Bandbreite an Möglichkeiten gibt ist auch Meditation einfach nicht für wirklich jeden geeignet.

meditation-1791113__340

Wenn du darüber mehr erfahren möchtest, dann kann ich dir da gerne weiterhelfen.
Vereinbare einen Termin mit mir und wir schauen uns gemeinsam deine Situation an.

Zu guter Letzt…
Wie eine Art Frühjahrsputz & das Vorbereiten auf die Winterzeit („Garten winterfest machen“ ) kannst du z.B. dir das Ziel setzen einmal im Halbjahr diesen „Hausputz“ durchzuführen.
Gerade bei alten Gewohnheiten kannst du dir sehr gut eine Liste anfertigen (die realistisch sein sollte 😉 nichts überstürzen wollen, alles braucht seine Zeit!) deinen „Ist- Zstand“ notieren und in einem halbem Jahr nochmal in dich reingehen, wie sich die Situation deiner Meinung nach bis dahin verändert hat.
Evtl. kannst du dann ein paar Kurskorrekturen vornehmen.

adventure-1850673__340
Du siehst ob der Weg den du eingeschlagen hat funktioniert oder gar keinen Sinn für dich macht, dann kannst du immer noch auf anderen Wegen deinen finden.
Jeder von uns ist individuell und es passt einfach keine Universal- Lösung für alle.
Daher nicht frustriert sein, wenn du nicht voran kommst- dann ist es vielleicht nicht DEIN Weg! 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s